Nederlands Français Deutsch English
Monumentale Kirchen Antwerpen: Verwaltung und Kunstpflege, Erschließung des Kulturerbes und Veranstaltungen

Agenda


Juni 2009

05/06/2009 > 31/12/2017 (heute)
: REUNIE

 


Juni 2009

05/06/2009 > 31/12/2017 (heute)
: REUNIE

 

Zur vollständigen Agenda

 


Aktuelles

17.04.2009: Ausstellung "Paulus in St. Paulus"

 

In der St. Pauluskirche erzählen viele Kunstschätze aus vielen Jahrhunderten von meiner (Paulus) Leidenschaft und Glauben, meines Ergriffen sein durch den Messias und den Ausbau eines gläubigen Netzwerks. Mein Einfluss auf ein Zusammenleben, dass nach Gleichheit zwischen Völkern, Sprachen und Ständen, Männern und Frauen strebte, hat Europa stark beeinflusst. Gegen jedes fundamentalistische Denken habe ich mich für die Freiheit der Liebe entschieden. Ich lade sie herzlich zu meinem "Verbeeld Verhaal" (Dargestellte Erzählung) ein, zwischen 17. April und 30. September 2009, von 14-17 Uhr in der St. Pauluskirche.

 

15.04.2009: Besuch des Turms der Kathedrale

 

Auch in diesem Jahr können sie wieder die 515 Stufen des großen Turm der Kathedrale erklimmen. Vom 15. April bis 30. September 2009 finden jeden Mittwoch zwei Führungen (in Niederländisch) statt. Startpunkt ist am Vleeshuis. Reservierung bei Prospekta, Grote Markt 13, Tel.: 0032 (0)3 203 95 85.  

 

13.10.2008: Abschlussveranstaltung ECCE - Erste Hilfe bei Notfällen mit Kulturerbe

 

Im abgelaufenen Jahr arbeiteten 32 Kulturerbe-Organisationen aus Antwerpen, Gent, Leuven und Mechelen in einem Netzwerk an einem Notfallplan für die eigene Organisation. Das Resultat: 32 klare und konkrete Aktionspläne, um Notfälle zu verhindern oder, im schlimmsten Fall, um den Schaden zu begrenzen. Ein permanentes Netzwerk sichert die dauernde Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Vorbeugeplanung und gegenseitiger Hilfe. Das Projekt erhielt den Namen „ECCE" - Abkürzung für Eerste hulp bij Calamiteiten van Cultureel Erfgoed (Erste Hilfe bei Notfällen mit Kulturerbe) - und gleichzeitig Latein für „hier bin ich!" Für Antwerpen fand die Abschlussveranstaltung am 13.10.2008 in der St. Pauluskirche statt. Die Sicherheitsverantwortlichen der fünf monumentalen Kirchen erhielten eine Urkunde aus den Händen der Antwerpener Gouverneurin Cathy Berx. Weitere Informationen und Fotos können sie auf dieser Seite und in der Pressemappe finden. 

 

15.08.2008: Webseite nun auch in Spanisch

 

Wegen der steigenden Anzahl Spanischsprechender Besucher in den fünf monumentalen Kirchen Antwerpens wurde damit begonnen, die komplette Webseite in Spanisch zu übersetzen. Zwei Freiwillige arbeiten mit Hingabe daran, so dass sie die Webseite in den nächsten Monaten sich stetig weiterentwickeln sehen. Ab jetzt können sie also alle nützlichen Informationen über die Kirchen in fünf Sprachen einsehen: Niederländisch, Französisch, Deutsch, Englisch und Spanisch.

 

15.06.2008: Neue viersprachige Führer

  

Im Mai lanciert Monumentale Kirchen Antwerpen MKA brandneue Führer für die St. Andreaskirche, die St. Carolus Borromeuskirche, die St. Jakobskirche und die St. Pauluskirche. Herausgegeben durch Blondé, erscheinen sie in derselben Serie wie der bereits bestehende Führer für die Kathedrale. Vier Sprachen sind zum Start vorgesehen: Niederländisch, Französisch, Deutsch und Englisch. Die handlichen Führer werden in allen Kirchen zum Preis von €3,50 verkauft, alle fünf zusammen kosten €15. Seien sie schnell dabei...

 

13.04.2008: Tag des Kulturerbes - „wird erwartet"

 

Für Gläubige ist es sicher: es gibt ein Leben nach dem Tod! In sehr farbenfroher Art und Weise stellen viele Gemälde, Bildhauwerke und Zierkünste in den monumentalen Kirchen von Antwerpen Himmel, Hölle und Fegefeuer dar.

Durchgehend geöffnet von 13-18 Uhr (in der Kathedrale bis 16 Uhr)

Führungen: 13 Uhr, 13.30 Uhr, 14 Uhr, 14.30 Uhr, 15 Uhr, 15.30 Uhr (in allen Kirchen), 16 Uhr, 16.30 Uhr und 17 Uhr (alle Kirchen, außer Kathedrale)

 

01.04.2008: Lancierung der neuen MKA-Brochüre

  

Heute wurde die neue Edition der gemeinsamen Brochüre für die fünf monumentalen Kirchen von Antwerpen herausgegeben! Es ist eine handliche Brochüre im Taschenformat geworden, in der jede Kirche mit einer kurzen Beschreibung und den nötigen praktischen Informationen vertreten ist. Die Brochüre wird in den fünf Kirchen, den Antwerpener Museen und den touristischen Diensten verteilt.

 

23.01.2008: Besucherzahlen 2007

 

2007 besuchten 578'465 Touristen aus dem In- und Ausland die fünf monumentalen Kirchen. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr zwar einen kleinen Rückgang um 5%, doch sind diese Zahlen noch immer ein Grund, stolz zu sein.

 

08.11.2007: Start von ECCE - Erste Hilfe bei Notfällen mit Kulturerbe

 

Durch die Zusammenarbeit der Stadt Mechelen, dem gemeinnützigen Verein Monumentale Kirchen Antwerpen MKA und dem Stützpunkt Kulturelle Biographie Flandern e.V. beginnen acht Kirchen, ein Museum, ein Themenarchiv und der Dachverband für Puppentheater in Flandern ein Vorsorgeprojekt Notfallplanung. Ziel ist die Sicherheit für Personen, Gebäude und Sammlungen zu verbessern durch Ausarbeitung eines integrierten Notfallplans. In diesem Kulturerbeprojekt ist der Netzwerkansatz wesentlich: der Plan wird ausgearbeitet in Rücksprache mit der Polizei und Feuerwehr, die teilnehmenden Einrichtungen sitzen zusammen am runden Tisch um in der Zukunft die Kräfte zu bündeln.

 

14.10.2007: Lancierung der neuen Webseite MKAweb.be

 

Heute lanciert der gemeinnützige Verein Monumentale Kirchen Antwerpen MKA eine brandneue Homepage. Die Webseite hat den Zweck eine digitale Visitenkarte für den Verein zu sein. Besucher und Interessierte können hier schnell und übersichtlich benötigte Informationen finden über die Arbeitsweise des Vereins MKA und über die fünf monumentalen Kirchen. Die Seite hat auch zum Ziel als Verwaltungsinstrument zu dienen für die eigenen Mitarbeiter, mit einem Intranet, auf dem alle Berichte und wichtigen Dokumente zur Verfügung gestellt werden. Die Presse findet nach ihrem Geschmack PDF-Dokumente in Pressemappen und Pressefotos in hoher Auflösung.

 


Intranet
Identifizierung
Bestimmte Seiten oder Dienste von dieser Homepage fragen nach der Identifizierung des Benutzers.
Um diese Funktionen zu benützen, muss ihr Webbrowser so eingestellt sein, dass er Cookies zulässt.

Benutzername:

Passwort: